Ebersberger Straße 8 D-83022 Rosenheim Telefon:+49 (0)8031/941373-0

Alpha-Sprechstunde


Engagement für Funktionale Analphabeten

Die leo.-Level-One-Studie von 2011 fand heraus, dass rund 7,5 Mio., das heißt 14,5%, der Menschen in Deutschland „funktionale Analphabeten“ sind. Die betroffenen Personen können zwar einzelne Sätze lesen oder Schreiben, nicht jedoch zusammenhängende, auch kürzere, Texte verstehen. Die Ursachen bestehen in der Regel aus einem Mix von ungünstigen Faktoren wie z.B. mangelnde Lese-und Schreibvorbilder zu Hause, zu spät erkannte Seh-oder Hörschwierigkeiten, häufiger Schulwechsel oder allgemein eine schwierige familiäre Situation.

Funktionale Analphabeten haben oft gute Fähigkeiten entwickelt, durch den Alltag zu kommen („ich habe meine Brille vergessen, können Sie mir das bitte vorlesen?“). Der Zugang zu vielen Bereichen unserer Gesellschaft, zu Kultur, Bildung und Arbeit ist jedoch für sie sehr stark eingeschränkt. Den eigenen Kindern wird diese Einschränkung oft gezwungenermaßen „vererbt“. Das „Outing“ ist schambehaftet und klassische Werbemittel werden häufig nicht verstanden. Daher nehmen kaum mehr als 1% der betroffenen Menschen an entsprechenden Grundbildungskursen teil, um in geschützter Atmosphäre Können und Selbstwertgefühl aufzuholen. Das Ausmaß der Problematik ist in der Gesellschaft, trotz zunehmendem Fachkräftemangel, weitgehend unbekannt. Mit Geldern des Bundes tragen wir in Rosenheim dazu bei, die (Fach-) Öffentlichkeit für das Thema „funktionaler Analphabetismus“ zu sensibilisieren und das Entstehen von entsprechenden niederschwelligen Bildungsangeboten voran zu treiben. Für 2019 eine Sensibilisierungs-Schulung für Mitarbeitende von Ämtern geplant, die dort lernen können, Funktionale Analphabeten zu erkennen und sensibel anzusprechen. Weiterhin werden Ehrenamtliche gesucht, die Lust haben, sich in den speziell entwickelten Übungsmaterialien (online und analog) fortbilden zu lassen um einzelne Lernende individuell begleiten zu können.

Wenn Sie sich für das Thema „funktionaler Analphabetismus“ interessieren oder sich in diesem Bereich engagieren wollen, melden Sie sich gerne unter 08031 / 941 373 21.

Frau Gaiduk steht Ihnen nach Terminvereinbarung im AWO-Mehrgenerationenhaus (2.OG hinten li) zur Verfügung.

AWO-Kreisverband Rosenheim e.V.
Katharina Gaiduk
Ebersberger Straße 8
83022 Rosenheim
Tel. 08031-941373-21

Email: katharina.gaiduk@awo-rosenheim.de