Ebersberger Straße 8 D-83022 Rosenheim Telefon:+49 (0)8031/941373-0

Aktuelle Information für Schulbetreuung und Kindertagesstätten von 19.04- 23.04.2021 Landkreis Rosenheim

Das Landratsamt Rosenheim hiermit einen tagesaktuellen Inzidenzwert von
127,8 wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Kreisgebiet des Landkreises Rosenheim bekannt.
Aus diesem Wert ergeben sich für die folgende Kalenderwoche 16 (19.04. – 25.04.2021) folgende Rechtsfolgen:

1. Schulunterricht
In der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in Abschlussklassen findet Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m
durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht statt.
An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.
Wichtiger Hinweis:
Am Präsenzunterricht und an Präsenzphasen des Wechselunterrichts sowie an der Notbetreuung und Mittagsbetreuung dürfen nur Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die zu Beginn des Schultages über ein
schriftliches oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR- oder POC-Antigentest in Bezug auf eine
Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen und auf Anforderung der Lehrkraft vorweisen oder in
der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis vorgenommen haben. Die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung oder der in der Schule vorgenommene Selbsttest dürfen höchstens 24
Stunden vor dem Beginn des jeweiligen Schultags vorgenommen worden sein.

2. Kinderbetreuung
Einrichtungen zur Kinderbetreuung sind grundsätzlich geschlossen. Es gelten die Regelungen zur Notbetreuung.

Information zur Testpflicht für Kinder und Jugendliche in den Schulen &Horten

Information zur Testpflicht für Kinder und Jugendliche in den Schulen & Horten:
Ab dem 19. April 2021, ist der Nachweis eines negativen Testergebnisses bei Schul-oder Hortbesuch für die Kinder verpflichtend.
• Entweder es liegt ein negatives Ergebnis eines PCR oder POC-Antigentests vor,
• oder in der Schule/ Hort wird unter Aufsicht ein Selbsttest durchgeführt.
Bitte beachten Sie dabei:
• Bei einer Inzidenz im betreffenden Landkreis/in der kreisfreien Stadt bis zu 100 dürfen die Testungen, die dem Testergebnis zu Grunde liegen, höchstens 48 Stunden vor dem Beginn des Betreuungstages vorgenommen worden sein.
• Bei einer Inzidenz über 100 dürfen höchstens 24 Stunden vergangen sein.
Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird im Laufe dieser Woche entsprechend geändert.
Mit der gesetzlich verankerten Testpflicht für Schulkinder in der Kindertagesbetreuung entfällt ab nächster Woche auch die Notwendigkeit, eine Einwilligungserklärung für die Tests bei den Eltern einzuholen. Das heißt: Eltern, die ihr Kind ohne Bescheinigung eines negativen Tests in den Hort schicken, erklären damit ihr Einverständnis, dass das Kind in der Einrichtung einen Selbsttest durchführt.
Kinder die vorab nachweislich in Präsenz die Schule besucht haben, brauchen keinen zweiten Selbsttest im Hort durchzuführen. Ein Schulbesuch setzt ja ebenfalls einen negativen Test voraus.

Aktuelle Information für Stadt und Landkreis Rosenheim für die Kinder/Schulbetreuung

Bekanntmachung des Landkreises Rosenheim vom 09.04.2021

Als zuständige Kreisverwaltungsbehörde gibt das Landratsamt Rosenheim hiermit einen tagesaktuellen Inzidenzwert von 86,1 wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Kreisgebiet des Landkreises Rosenheim bekannt.
Aus diesem Wert ergeben sich für die folgende Kalenderwoche 15 (12.04.-18.04.2021) folgende Rechtsfolgen:

1. Schulunterricht
Es findet Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht statt.

2. Kinderbetreuung
Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen für Kinder ist zulässig, sofern die Betreuung in festen Gruppen erfolgt (eingeschränkter Regelbetrieb).

Für die Stadt Rosenheim gilt:

1. Schulunterricht
Distanzunterricht

2. Kinderbetreuung
Notbetreuung

Aktuelle Informationen zur Schulbetreuung in den Ferien

*Liebe Eltern der Schulbetreuungseinrichtungen in Stadt und Landkreis*

Unsere Mitarbeiterinnen in offenem Ganztag und in den Mittagsbetreuungen (außer Heufeld/Bruckmühl) gehen jetzt verdient in die Osterferien.

Wir danken Ihnen, liebe Eltern für Ihre fortdauernde Geduld mit dem ständigen Wechsel der rechtlichen Bedingungen, an die wir uns in der Betreuung anpassen müssen.

Bitte entnehmen sie die gültigen Bestimmungen für den Unterrichtsbetrieb nach den Ferien den FAQs des Kultusministeriums (link siehe unten) und der regionalen Presse.

Unsere Mitarbeiter:innen sind am ersten Ferientag bereit für die Betreuung in jeder möglichen Form – wir sind ja mittlerweile schon geübt darin. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Einrichtungen erst wieder ab Montag den 12.4.2021 besetzt sind und telefonisch vorher niemand erreichbar ist. Wollen Sie ihr Kind zu einer Form der Betreuung, die nach den Ferien gültig ist, an- oder abmelden, schreiben Sie bitte eine Mail an die Einrichtung.

Alle Mailadressen finden Sie auf unserer Homepage www.awo-rosenheim.de.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege frohe Ostern!

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html?fbclid=IwAR3AP-P7GV4tMZcd1AOU735oN6NBll_hkNvsddMT1ACksEfTYPyHXdnAYDk

Information zur Betreuung in den Schulferein für die Kindertagesstätten

Liebe Eltern,

der tagesaktuelle Inzidenzwert laut RKI am 26.03.2021 für den Landkreis und Stadt Rosenheim liegt weiterhin über 100.

Aus diesem Wert ergeben sich für die folgende Kalenderwoche 13 (29.03-04.04.2021) folgende Rechtsfolgen:

Kinderbetreuung

Einrichtungen zur Kinderbetreuung sind grundsätzlich geschlossen. Es gelten die Regelungen zur Notbetreuung, allerdings nur für die Kindertagesstätten welche auch in den Ferien geöffnet sind.

Folgende Personengruppen können eine Notbetreuung in Anspruch nehmen:

– Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, ins-besondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen.

-Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist.

-Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,

-Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Die neue Bekanntmachung für die KW 14 (05.04.2021 – 11.04.2021) erfolgt aufgrund des Feiertages am Freitag, 02.04.2021 voraussichtlich am Donnerstag, 01.04.2021.

Wir wünschen frohe Ostern.

Aktuelle Informationen aus den Kindertagesstätten und Schulbereich

Stand: 19.03.2021

Der tagesaktuelle Inzidenzwert am 19.03.2021 für den Landkreis Rosenheim liegt bei 106,8.

Das heißt für die Kindertagesbetreuung für die nächste Woche: Notbetrieb.KW12, 22.03.2021 – 28.03.2021.

Für den Schulbereich gilt Distanzunterricht.

Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung ab 15.03.2021

Liebe Eltern,

auch in Bayern breiten sich Coronavirus-Infektionen aus, die durch bestimmte Mutationen, insbesondere die britische Mutation B.1.1.7, hervorgerufen werden. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Personen mit Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht bzw. bei leichten Symptomen nur mit einem negativen Testergebnis auf SARS-CoV-2 besuchen.

Ab Montag, den 15. März 2021, gilt daher in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Folgendes für Kinder und Beschäftigte in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen:

  • Kinder und Beschäftigte mit Schnupfen oder Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können die Kinderbetreuungseinrichtung weiterhin ohne Test besuchen.
  • Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch bzw. die Tätigkeit in der Kinderbetreuungseinrichtung nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird.
  • Kranke Kinder und Beschäftigte in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen die Kinderbetreuungseinrichtungen nicht besuchen oder in ihnen tätig sein. Die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung ist erst wieder möglich, wenn die betreffende Person wieder bei gutem Allgemeinzustand ist (bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome). Zudem ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) erforderlich.
  • Der erforderliche Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Es ist nicht erforderlich, abzuwarten, bis die Krankheitssymptome abgeklungen sind. Die Vorlage eines selbst durchgeführten Schnelltests (Laientest) genügt für den Nachweis nicht.

Besucht ein Kind die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle und treten während des Tagesverlaufs Krankheitssymptome auf, so informieren Sie die Eltern umgehend und bitten darum, das betreffende Kind abzuholen. Wir möchten Sie auch auf den Elternbrief hinweisen, der die ab dem 15. März 2021 geltenden Regelungen detailliert erläutert.

Den angepassten und ab dem 15. März 2021 gültigen Rahmenhygieneplan finden Sie hier.

Informationen für Stadt Rosenheim Insidenzeinstufung:

Ortsübliche Bekanntmachung Inzidenzeinstufung 15.3. bis 21.3.21 Stadt Ro

Aktuelle Informationen im Schulbereich

Liebe Eltern unserer Kinder der Mittagsbetreuungen und des offenen Ganztages,

da die 7-Tages-Inzidenz bei einem Wert von über 100 liegt, bleiben die Grundschulen in der Stadt Rosenheim ab den 09.03.2021 geschlossen und es besteht erneut Distanzunterricht.

Aktuelle Informationen im Bereich der Kindertagesstätten

Liebe Eltern,

ab dem 09.03.2021 bleiben unsere Kindertagesstätten in der Stadt Rosenheim geschlossen, da die 7-Tages-Inzidenz bei einem Wert von über 100 überschritten ist. Es besteht allerdings die Möglichkeit einer Notbetreuung.

Folgende Personengruppen können eine Notbetreuung in Anspruch nehmen:

– Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, ins-besondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen.

-Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist.

-Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,

-Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Aktuelle Informationen bezüglich Beitragsersatz im Schulbereich

Nähere Informationen bezüglich Beitragsersatz für März 2021 finden Sie hier in unseren Elternbrief:

Elternbrief Beitragsersatz März MB 2021