Ebersberger Straße 8 D-83022 Rosenheim Telefon:+49 (0)8031/941373-0

Programm & Newsletter AWO Mehrgenerationenhaus Herbst 2022

Liebe FreundInnen, NutzerInnen und PartnerInnen des AWO Mehrgenerationenhauses,

wir starten nun in den bunten Herbst, wieder gesund und munter, und möchten Ihnen unser aktuelles Programm und den Newsletter zukommen lassen und Aushänge, die Sie gerne verteilen oder aushängen dürfen. Vielen Dank vorab!

Am Mittwoch, 5. Oktober 2022, starten wieder die kostenlosen Kurse „Kreativ- und Bewegzeit“ für Kinder und Jugendliche mit der Kursleiterin Frau Katharina Wolf (s. Anhang). Es sind noch Plätze frei!

Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein (s. Newsletter):

  • Filmvorführung mit anschließender Diskussion (Thema: Demenz, Generationen): Film „Romys Salon“ am Mittwoch, 12. Oktober 2022, von 16 bis 18:30 Uhr im Rahmen des 13. Europ. Filmfestivals der Generationen (s. Anhang)
  • Sensibilisierungsschulung Alphabetisierung „Erwachsene mit Lese- und Schreibschwierigkeiten erkennen, ansprechen, informieren“ in Kooperation mit dem VHS Ehrenamtsportal: am Dienstag, 15. November 2022, von 9 bis 15:30 Uhr (s. Anhang) – für Ehrenamtliche und Interessierte

Wir wünschen Ihnen eine geruhsame Herbstzeit und freuen uns Sie hier begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße.

Tina Matousek

Programm Herbst AWO MGH 2022 inkl. Timetable

Newsletter AWO MGH Herbst 2022

Kurse Kreativ- und Bewegzeit für Kinder, Jugendliche im AWO Mehrgenerationenhaus ab 05.10.22

Film mit Diskussion ROMYS SALON AWO Mehrgenerationenhaus 12.10.22

Alphabetisierung Sensibilisierungsschulung AWO Mehrgenerationenhaus 15. November 2022

13. Filmfestival der Generationen im AWO Mehrgenerationenhaus

12. OKTOBER 2022 · 16:00 UHR
Mehrgenerationenhaus AWO Kreisverband e.V.
Ebersbergerstr. 8 · 83022 Rosenheim

Kontakt: Christina Matousek · Telefon: 08031-94137321
E-Mail: mehrgenerationenhaus@awo-rosenheim.de

Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte vorher telefonisch oder per Email anmelden!

Gezeigt wird der Film: “ROMYS SALON”

Näheres unter:

Generationenfilmfest

Aktion zum Weltalphabetisierungstag 2022

Infoveranstaltung für Betroffene, Angehörige & Interessierte

In Deutschland können rund 6,2 Millionen Erwachsene nur
eingeschränkt oder überhaupt nicht lesen und schreiben.
Das Mehrgenerationenhaus Rosenheim bietet u.a. Beratung für
Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten und deren Angehörige,
Lerntreffen und Fortbildungen, Informationsveranstaltungen für
Ehrenamtliche, Interessierte und MultiplikatorInnen an.

Bei einer „Buchstabensuppe“ im Generationen-Café im 2. Stock kann man sich über das Alpha-Projekt und die Lernangebote informieren.
Wer möchte kann auch schon etwas zum Lernen mitbringen und mit den LernpatInnen gleich lesen, schreiben oder rechnen üben.
Wer an einer Lernpatenschaft interessiert ist, darf auch gerne auf ein „Süppchen“ vorbeikommen.

Alle sind herzlich eingeladen auf einen Austausch mit den Alpha-PatInnen und
eine Buchstabensuppe vorbeizukommen!

Donnerstag, 8. September 2022
von 15 bis 16:30 Uhr
im AWO Mehrgenerationenhaus, im Café im 2. Stock,
Ebersberger Str. 8, 83022 Rosenheim

https://www.mein-schlüssel-zur-welt.de/de/_documents/weltalphabetisierungstag-ein-lernender-macht-mut

Kleidertauschmarkt im AWO Mehrgenerationenhaus

Bring Kleiderschrankhüter mit und tausche sie gegen neue Lieblingsstücke!

Oder komm einfach vorbei zum Stöbern.

Am Samstag, 24. September von 10 bis 15 Uhr.

Nähere Infos unter:

Kleidertauschmarkt Aushang AWO Mehrgenerationenhaus

Was ist das Mehrgenerationenhaus – auf ukrainisch? Що таке багатоколінна хата – по-українськи?

Was ist das Mehrgenerationenhaus – auf ukrainisch? Що таке багатоколінна хата – по-українськи?

MGH Vorstellung auf ukrainisch

Ausflug ins Museum

Heute haben wir einen spannenden Ausflug ins Museum unternommen.
Nachdem wir den Bahnverkehr gemeistert hatten, gab es erst einmal eine kleine Stärkung, bevor wir uns ins Abenteuer gestürzt haben.

Im Schlossmuseum konnten wir die Entstehung der Erde betrachten. Viele Verschiedene Arten von Tieren und das Leben vor 600 Millionen von Jahren waren im Museum ausgestellt. Besonders faszinierend waren die Gesteine und Kristalle, die in einer Sonderausstellung zu sehen waren.

Bei verschiedenen Rätseln konnten die Kinder Ihr Wissen unter Beweis stellen. Nachdem wir alles gesehen und bestaunt hatten, mussten wir uns auch schon wieder auf den Weg zum Bahnhof machen um unseren Zug zu bekommen.

Geschafft, aber Glücklich blicken wir mal wieder auf einen tollen Tag zurück 😊

Ausflug zum Erlebnisbauernhof in Kolbermoor

Unser Ausflug zum Erlebnisbauernhof in Kolbermoor

Unser heutiges Motto: „Auf in den Pferdestall“

Dort angekommen, wurden wir sehr herzlich empfangen. Zuerst durften wir die Tiere auf dem Hof begrüßen. Anschließend sind wir zu den Pferden in den Stall gegangen. Sie haben schon auf uns gewartet.

Zu Beginn wurde den Kindern erklärt, wie richtig mit den Pferden umgegangen wird. Dabei geht es nicht nur darum, wie man sich den Tieren richtig nähert, sondern auch um die Pflege, die Fütterung und natürlich um jede Menge Streicheleinheiten. Die Kinder durften anschließend die Pferde striegeln, die Hufeisen säubern und Zöpfe flechten.

Danach wurden die Pferde im Stall mit Heu gefüttert. In der Zwischenzeit wurden die Ponys an die Kutsche gespannt. Nachdem alle Pferde im Stall versorgt worden sind, durften die Kinder eine Kutschenfahrt unternehmen.

Jetzt haben wir alle einen großen Appetit bekommen. Zum Abschluss ging es in die Backstube. Bevor wir den Teig für die Pfannkuchen anrühren konnten, mussten wir zuerst die Eier von den Hühnern einsammeln.

Wieder zurück in der Bachstube haben wir aus Mehl, frischen Hof Eiern, und Milch einen Pfannkuchenteig gerührt. Anschließend durften wir die gebackenen Pfannkuchen mit Rosen- Zucker und Marmelade vernaschen. Sooo lecker 😋

Nach drei Stunden mussten wir uns leider wieder verabschieden und den Weg zur Einrichtung antreten.

Wir blicken auf einen sehr schönen Vormittag zurück und freuen uns schon auf unseren nächsten Ausflug zum Erlebnisbauernhof!

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür im Hort und offenen Ganztag Happing“

Am Freitag, den 22.07.22 waren alle interessierten Eltern, Kinder, Großeltern und Freunde der Einrichtung zu einem abwechslungsreichen Rundgang eingeladen.

Hier hatten Sie die Möglichkeit, unser Team im Hort und offenen Ganztag kennenzulernen und in individuellen Gesprächen Fragen zu stellen

Tolle kostenlose Mitmachaktionen, wie Entenangeln, Gläser gestalten, Dosenwerfen und Malen gab es für die Kinder. Um 14:00 Uhr gab es eine Theater Vorstellung in der Turnhalle.

Eine Cocktailbar und frische Waffeln fanden zusätzlich Begeisterung.

Wir haben uns auf Ihren Besuch und Interesse am „Tag der offenen Tür“ , sowie auf Ihre positiven Rückmeldungen sehr gefreut.

Herzlichst Ihr Hort – und oGTS Team

Transit Art Festival 2022

Im Rahmen des Transit Art Festivals 2022 hat Toshsux, Künstler aus Rosenheim, Mitte Juli begonnen das AWO Mehrgenerationenhaus zu bemalen. Wir konnten den Entstehungsprozess begleiten, mit Toshsux in den Austausch gehen und das Werk von Tag zu Tag wachsen sehen. Inzwischen ist das „Mural“, Wandgemälde, fertig geworden und wir sind sehr beeindruckt von dem phantasieanregendem Kunstwerk an unserer Hausfassade. Vielen Dank an die Städtische Galerie sowie die „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“ die das Transit Art Festival in Rosenheim ermöglichen.

Toshsux ist 1996 in München geboren. Seine Karriere im urbanen Bereich begann er mit 16 Jahren in Rosenheim, oftmals in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Rosenheim. Beeinflusst wurde er von jeher von sozialpolitischen Themen, welche sich in seinen großflächigen Bildern wiederfinden lassen. Aktuell entstehen seine Bilder durch ein bewusstes Anknüpfen an das Unterbewusstsein. Hierdurch erheben sich im Schaffungsprozess sehr detaillierte organische Gebilde, welche zu unendlichem Anstarren und Eintauchen einladen.

Näheres hierzu finden Sie hier:

https://www.stadttipps-rosenheim.de/aktuelles/transitart-streetart-rosenheim.html

Fitzprojekte im Hort Happing

Der Hort Happing bietet seit einigen Jahren immer wieder für die Kinder unterschiedliche Fitzprojekte an. Diese werden von den Kindern sehr geschätzt und immer wieder gerne besucht.

Bildung und Lernen geschieht bei Kindern in lebensweltlich relevanten
Sinnkontexten, angetrieben aus eigenem Interesse. Besonders sind hier die
kindlichen Ausdrucksformen Sprache, Bewegung, Malen oder Zeichnen, Träume
und das Spielverhalten zu berücksichtigen. Somit unterscheidet sich Lernen im
Elementarbereich deutlich vom schulischen Lernen.
Lernen und Fördern im Projekt FitZ konzentriert sich auf die Stärken und
Talente der Kinder. Eingebettet in ein übergreifendes Jahresprogramm können
die Kinder selbstbestimmt aus Angeboten wählen.
Dabei werden die genannten Bildungsfaktoren sowie die als Selbstbildungskräfte
bezeichneten Lernpotentiale der Kinder aktiviert.

Die Fitz Projekte werden ausschließlich durch Mitgliedschaften und Spenden finanziert. Der jährliche Beitrag mit 25€ und eine Möglichkeit, diese jeder Zeit zu kündigen ist ein kleiner Beitrag.

Wenn Sie auch dieses wunderbare Projekt unterstützen möchten finden Sie hier die Beitrittserklärung:

Beitrittserklaerung Fitz Projekt