Ebersberger Straße 8 D-83022 Rosenheim Telefon:+49 (0)8031/941373-0

Gibt es ein Christkind?

F r o h e
W e i h n a c h t e n
2 0 2 2
wünscht der AWO Kindergarten Momo

Hier geht es zur Weihnachtsgeschichte:

Geschichte: Gibt es ein Christkind?

Elternabend zur Kybernetische Methode nach Hariolf Dreher® zur Schulvorbereitung

Elternabend zur Kybernetische Methode nach Hariolf Dreher® zur Schulvorbereitung

Bildnachweis: https://www.kybernetische-methode.de/

Am Dienstag, den 15.11.22 wurde im AWO Kindergarten Momo in Kolbermoor ein Elternabend zum Thema Kybernetische Methode nach Hariolf Dreher® angeboten.

Die Geschäftsführerin des Hariolf Dreher Instituts, Frau Karin Frye-Hausberger vermittelte interessierten Eltern und Teammitgliedern, was die Methode, abgekürzt kym® soll und kann. Es geht insbesondere darum Kinder zu unterstützen die grundlegenden Fertigkeiten des Lesens und Rechnens kindgerechter zu erlernen oder sie im Lernprozess zu unterstützen. Der Begriff Kybernetik leitet sich ab von dem griechischen Wort „kybernetes“ und das bedeutet “Steuermann” eines Schiffes. Kinder können im Umgang mit ihrem Körper aber auch beim Lernen ihr eigener “Steuermann” werden, d.h. zielstrebig ihr Handeln und Lernen selbst lenken.

Ausgangspunkt der kym® ist deshalb die Förderung von Wahrnehmung und Bewegung als wichtige Basisfähigkeiten für schulisches Lernen. Anhand spezieller Übungsformen verbessern die Kinder ihre Wahrnehmung und lernen, ihre Hand- und Mundbewegungen bewusst zu steuern. Mit der kym® werden so zentrale Bereiche des Gehirns trainiert, welche für das weitere Lernen Schlüsselfunktion haben. Aber auch beim konkreten Lernen gibt es zahlreiche Impulse, die ausgehend von der Realität und den Körpererfahrungen den Kindern den Zugang zur Welt der Abstraktion (Zeichen, Buchstaben, Zahlen) und den Umgang damit leichter fallen lassen.

Frau Frye-Hausberger gestaltete einen engagierten, inspirierenden und überzeugenden Abend. Sie nahm ihre Zuhörer mit und bot viele Möglichkeiten für Erwachsene, sich in die Lern- und Erfahrungswelt der Kinder hineinzuversetzen, die schon bald am Beginn ihrer Schulzeit stehen. Denn, Kinder wollen lernen.

„Es war und ist uns wichtig, eine Möglichkeit für Eltern vorzustellen, die hilfreich sein kann, wenn es um schulische Thematiken geht“, meint Christine Flack, die Leitung des AWO Kindergartens Momo in Kolbermoor.

„Schule kann richtig stressen. Und Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind. Wenn die kym® individuell je nach Kind und Familie helfen kann, Lernen zu erleichtern, dann ist schon sehr viel gewonnen.“

 

St-Martins-Fest im AWO-Kindergarten „Momo“

Am Freitag, den 11.11.22 wurde das Martinsfest von den Kindern und Erwachsenen des AWO-Kindergartens „Momo“ gefeiert. Treffpunkt war im Park, gleich nebenan, wo sich eine wirklich große Besucherschar versammelt hatte.

Die Bläser der Musikschule Kolbermoor begleiteten die kleine Gesellschaft bei den Darbietungen der Martinsgeschichte und ihren Laternenliedern.

Der anschließende, traditionelle Lichterzug führte durch die Spinnereisiedlung. Auf dem Rückweg ging es nochmals an der Bläsergruppe vorbei, die mit ihren wunderbaren Tönen den Lichterzug untermalten.

Im Garten des Kindergartens endete der Zug. 1000 kleine Lichtern schmückten ihn und sorgten für eine ganz besonders zauberhafte Atmosphäre. Die Gäste waren sehr viele, denn auch ehemalige Kindergartenkinder mit Anhang waren herzlich eingeladen und so mancher Nachbar, Freund oder Wegbegleiter fand sich ebenfalls ein.

Auf Stehtischen stand schon von den Eltern gespendeter Kinderpunsch und Glühwein bereit, sowie viele Lebkuchen. Kleines selbstgebackenes Zuckerwerk in Form von Martinsgänsen wurden verteilt und dienten als Anreiz, das Teilen miteinander zu vollziehen. Als zusätzlicher Magenwärmer wurden zusammen mit den Kindern vorbereitete, hausgemachte Kartoffelsuppe und selbstgebackene Semmelchen angeboten. Im Sandkasten gab es eine Feuerschale. Viele Sitzgelegenheiten mit Decken und Fellen luden zum gemeinsamen Verweilen ein.

„Für mich war es das schönste Martinsfest „ever“, meinte die langjährige Kindergartenleiterin Christine Flack. „Ich vermute, dass sich Menschen gerade nach drei Jahren Corona nach diesem Zauber von Gemeinschaft, Begegnung, Nähe, Wärme und Geborgenheit sehnen, wodurch dieses gemeinsame Fest in besonderer Weise die Herzen berührte.“

Aktualisierte Schließtagesplanung 2023

Liebe Eltern,

wie bereits angekündigt wird im Kindergartenjahr 2022/2023 für die zweite Jahreshälfte noch ein Teamtag folgen. Dieser wurde jetzt – in Absprache mit unserm neu gewählten Elternbeirat – festgelegt. Er findet am

Donnerstag, den 23. März 2023 statt. Beiliegend für Sie die nun aktualisierte Schließtagesplanung 2023.

Ebenfalls in Absprache mit dem Elternbeirat, werden wir im Dezember einen halben Schließtag umsetzen. Er dient der finalen Bearbeitung unseres Schutzkonzeptes, das gesetzlich verpflichtend ist.

Dieser halbe Schließtag wird am Montag 12.12.22 sein. Wir öffnen an diesem Tag von 7 bis 13 Uhr. An diesem Tag wird es ein Mittagessen für die Kinder geben, wir werden dies vorverlegen, also ausnahmsweise statt 13 Uhr schon um 12 Uhr essen.

Wir hoffen, Ihnen hier – soweit es eben ging – entgegenzukommen.

Danke für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Kiga Momo Schließzeiten 2023

Anmeldungen Kindergarten Momo für Betreuungsjahr 2022/2023

Die Anmeldung erfolgen bereits seit 1.2.2022 und laufen noch bis Ende Februar über die Homepage der Stadt Kolbermoor.

Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular zum Heruterladen und Ausfüllen finden Sie unter:

https://www.kolbermoor.de/leben/soziales-bildung/kindertagesstaetten-anmeldung.html

 

.

„Sommer-Sonne-Wasserspaß“ im AWO Kindergarten Momo

„Sommer-Sonne-Wasserspaß“ im AWO Kindergarten Momo

Mitte Juli stieg im Momokindergarten bei traumhaftem Sommerwetter eine wundervolle Wasserparty im Garten – ganz nach dem Geschmack der Momokinder:

Es gab eine lange Wasserrutsche im Garten, Wasserbombenwerfen, Seifenblasenspiele, Wassergeschicklichkeit, einen echten Pommes Stand und einen kleinen Streichelzoo im Gemüsegarten. Hier durfte die zahme Henne  gefüttert werden und zwei Schildkröten sowie ein Meerschweinchen beobachtetet werden. Natürlich war Emma, die Therapiehündin auch mit dabei und begleitete ein Entenspiel in der Zinkwanne.

„Nachdem der Jahresausflug Corona bedingt ausfiel – wie viele anderen Highlights im Kindergartenjahr auch – versuchten wir eine klimafreundliche, Co2-neutrale, preisbewusste und einfach praktische Alternative: Ein „Last-Minute-Sommerevent“! Wir holten quasi die Ausflugslocation ins Haus und handelten ganz spontan mit kurzem Vorlauf. Wettergerecht”.

Und diese Überraschung für die Kindergartenkinder „schlug ein, wie eine Bombe!“. Glückliche Kinderaugen zeugen auf vielen entzückenden Fotos von der einzigartigen Atmosphäre des Tages. Es herrschte eine ausgelassen-fröhliche Stimmung, die Kinder waren bei aller Lebendigkeit unglaublich diszipliniert, was die langen Schlagen vor verschiedenen Aktionsständen bezeugen konnten.

Eines ist sicher: Diese Aktion war in ihrer Art sicherlich nicht die letzte. Der nächste Sommer kommt bestimmt 😊.

Verabschiedung der stellvertretenden Einrichtungsleitung

„Verabschiedung der stellvertretenden Einrichtungsleitung Frau Waltraud Huber nach 34 Jahren im AWO Kindergarten Momo, Kolbermoor

Die Verabschiedungsfeierlichkeit fand  in einem relativ kleinen und vertrauten Rahmen am Dienstag, den 22. Juni 2021 im großen Naturgarten des Kindergartens statt.

Nachdem Frau Huber durch ein großes Rosenspalier in den Garten, auf einem bequemen Sessel Platz nehmen durfte, übten die Kindergartenkinder mit ihr, das Rentendasein zu genießen. Sie brachten

Longdrink, Sonnenbrille, Fächer, weichen Sitzkissen und Vieles mehr. Eine feierliche Ansprache des Trägers, Elternbeirats und der Einrichtungsleitung sowie das liebevoll umgedichtete Lied „10 Kilo Glück“ rahmten die Feierstunde.

Sowohl das von jedem Mitarbeiter liebevoll und individuell gestaltete Erinnerungsalbum, als auch ein individuell gefüllter Präsentkorb zeugen von der großen Wertschätzung, die sich Waltraud Huber im Verlauf ihrer über 34 Jahre  im Kindergarten Momo bei Jung und Alt erworben hat.

Der Träger überbrachte ein persönliches Geschenk und einen sehr großen Blumenstrauß. Der Elternbeirat sammelte von vielen Eltern für die Reisekasse, denn Frau Huber treibt es erstmal „on the road“ – mit dem Campingbus durch Europa., um die neue Freiheit richtig zu genießen.

Wir nehmen schweren Herzens Abschied von einer wunderbaren Mitarbeiterin und einem ganz besonderen Menschen.“

Abschiedstag

Endlich wieder in den Garten!

„Endlich gibt es wieder etwas Normalität im Momo. Die Kinder genießen den gemeinsamen, sommerlich warmen Gartenaufenthalt und das leckere, gemeinsame Mittagessen unter alten Kastanien.

Groß & Klein freut sich im Momo: Ob es die Erleichterungen rund um Corona sind, der wunderschöne Sonnenschein – oder das Lieblingsessen: leckere Pommes Frites mit buntem Salat und Hähnchennuggets. Corona hat die Sinne für die „Kleinen Dinge“ geschärft, deren Bedeutung und Genuss gerade sehr viel deutlicher präsent sind und mit Freude begrüßt werden!“

“Heldinnen der Pandemie”

Liebe Mamas… ja!

In der Tat ist das jetzt mal nur an „unsere“ Mamas gerichtet!

An alle Mamas nämlich, die ihre Kinder im Notbetreuungsmodus zu Hause betreuen. Die oftmals nicht nur dafür sorgen, dass das Homeschooling funktioniert,die Wäsche sauber ist und ein Essen auf dem Tisch steht, für die Jüngeren ein Spielplatzprogramm anbieten oder sich manch andere Überraschung einfallen lassen….manchmal sogar noch selber im Homeoffice sind und ihren Arbeitgeber zufriedenstellen  –und/oder die Kinder vor dem Ehemann abschirmen, der evtl. gerade im Homeoffice sitzt 😉.

Und das soll dann auch noch so klappen, dass bestenfalls alle – incl. der Mama – zufrieden und entspannt sind 😊.

Eine unglaubliche Aufgabe.

Dafür möchten wir uns bedanken. Sehr bedanken. Sehr herzlich bedanken.

Mit einer klitzekleinen Aufmerksamkeit. Sie steht auf unserem Hochbeet. Sehen Sie selbst.

Diese dürfen Sie sich bitte im Kindergarten-garten mitnehmen!

Darunter liegt ein kleines Liedchen, von uns umgedichtet, für und an Sie.

Gerne hätten wir es aufgenommen und per Email als Podcast verschickt, aber die derzeitige Anweisungen, nicht zu singen, machen uns mal wieder mal einen Strich durch die Rechnung. ☹

Halten Sie weiterhin die Ohren steif, fordern Sie nicht zu viel von sich und nehmen Sie sich kleine Auszeiten.

Das ist zumindest unser Tipp &  Wunsch an SIE 😊

Sollten Sie das Lied „Schön dass du da bist“ nicht kennen und es trotzdem mal gerne mit oder ohne Kind singen, hier die Melodie des Originals:

https://www.youtube.com/watch?v=IgF3YiYDoR4

Eine erfolgreiche und sonnige Woche noch,

herzliche Grüße – auch im Namen des gesamten Momoteams,

Überraschung für unsere Daheimgebliebenen

Liebe daheimgebliebene Kinder!

Stellt euch vor:

Der Osterhase war im Kindergarten und war ganz verwirrt.

Er hat gemerkt, dass viele von euch in den letzten Tagen und Wochen gar nicht im Kindergarten waren!

Er hat tatsächlich überall gesucht, denn er hat gedacht, ihr hättet euch versteckt! Er hat unter den Tischen nachgeschaut, war in den Toiletten, er hoppelte sogar im Garten herum und hat es mit seinen kleinen Beinchen sogar bis hinauf im Spielhaus geschafft! Er hat auch in der Garderobe unter den Bänken gesucht… Aber natürlich niemanden von euch entdecken können.

Wir haben ihm erklärt, warum ihr nicht da seid. Und ihn ganz viel getröstet. Wir haben ihm auch vorgeschlagen, er soll euch eben dann zweimal zu Hause besuchen gehen.

Aber es half alles nichts. Er wollte einfach soooo gerne zu euch in den Kindergarten kommen.

Nun, da musste eine Lösung her!

Deshalb hat er lange nachgedacht – und nachgedacht – und nachgedacht. Und dann hatte er eine Idee:

Er hat für jeden von euch – ganz entgegen seiner üblichen Weise (ihr wisst ja, er versteckt doch eigentlich so gern…) – in unserem Vorgarten ein wunderschönes, kleines Osterhäschen gehängt. (Wir haben für euch ein Foto davon gemacht).

Das Osterhäschen hat einen kleinen Rucksack um und in dem Rucksack befindet sich eine kleine Überraschung.

Gerne dürft ihr ab sofort vorbeikommen, um euch eines der Häschen auszusuchen und mit nach Hause nehmen. Vielleicht entdeckt ihr dabei auch noch eine Spur vom Osterhasen… 😊

Wir (und der Osterhase) hoffen, die Überraschung freut euch. Und ihr kommt schon bald wieder zu uns in den Kindergarten, um uns davon zu erzählen!

Bis bald! Wir sehen uns 😊.